Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2017 angezeigt.

Gott auf Wohnungssuche - Eine Geschichte

Wenn man in einen Gottesdienst geht, bekommt man immer Geschichten erzählt. Lieder erzählen Geschichten, die Bibel erzählt Geschichten, Trommeln erzählen übrigens auch Geschichten. Und Pastorinnen erzählen ab und zu Geschichten:
Gott wanderte über die Erde. Er hatte Meer und Land, Tiere und Pflanzen gemacht. Und die Menschen. Die Menschen mochte er besonders gerne. Und weil er die Menschen so gerne mochte, wollte er ihnen besonders nahe sein. Er wünschte sich eine ganz enge Verbindung zu ihnen, denn sie waren seine Kinder. Er ließ seinen Geist über die Erde wehen, aber ganz oft, spürten die Menschen kaum, dass er da war.Eines Tages beschloss Gott, selber Mensch zu werden. Wenn er einer von ihnen wäre, dann könnte er viel Gutes für die Menschen tun. Er könnte sie sogar anfassen, ihnen die Hand auflegen um sie zu segnen, sie berühren, um sie zu heilen. Aber so ein menschliches Leben ist nunmal irgendwann zuende. Sein menschliches Leben ging sogar recht früh zuende und auch noch durch ein…

Packliste für einen Aktivurlaub auf Korsika

Unser Urlaub ist zwar noch ein bisschen hin, aber ich bin schon fleißig dabei, Informationen zu sammeln. Auf Pinterest. Dazu wollte ich dann auch meine unter "Notizen" erstellte Packliste bei Pinterest hochladen. Und: Ich bin zu blöd dazu! Also nutze ich jetzt den Umweg über meinen Blog, um das zu bewerkstelligen. Glaubt also bloß nicht, ich würde das jetzt hier aus reiner Menschenfreundlichkeit tun, damit ihr alle es leichter habt mit dem Kofferpacken. 😉
(Bei dieser Wanderung ins Tal der Tartagine hatte jeder von uns einen Liter Eistee mit: Viiiiiiiiel zu wenig für eine mehrstündige Wanderung bei über 30°C!!! Ich glaube, ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so viel Durst gehabt wie auf dieser Tour. Nehmt also unbedingt ausreichend Getränke mit.)

Packliste Korsika SommerReisezeit: 3 Wochen
Wanderausrüstung: Wanderschuhe / Bergstiefel (für alpines Gelände), Wandersocken (1Paar /Wo.), Berghose / leichte Wanderhose, Funktionsunterwäsche, Funktionsshirt, Fleecejacke, Regenjack…

Wieder so typisch Helgoland

Gerade ist mal wieder so eine Phase, in der die Besonderheiten der Insellage krass zu Tage treten.


Gestern: - Neuer Computer für Kirchenbüro muss aus IT-Abteilung Kirchenkreisverwaltung in Meldorf nach Helgoland - Krankheitsvertretung für Sekretärin plant Arbeiteinsatz auf Helgoland für nächsten Tag und kann den Rechner mitnehmem
(Ich bin dafür, dass wir ab hier die "Krankheitsvertretung für Sekretärin" mit "Sekretärin" betiteln, weil es nicht nur kürzer ist, sondern weil sie auch eine echte Sekretärin ist.)
- Sekretärin holt neuen Rechner aus Kirchenkreisverwaltung ab - Sekretärin schickt ihren Mann los, um externe Festplatte für Datensicherung des alten PCs zu besorgen
Heute:  - Sekretärin fliegt vom Festland ein- Sekretärin bringt neuen Computer für das Kirchenbüro mit nebst externer Festplatte - Sekretärin betreibt Datensicherung mit externer Festplatte  - Sekretärin stöpselt alten Rechner ab - Sekretärin versucht, neuen Rechner anzuschließen - Sekretärin und Pastorin stel…

Hände

Heute ist ein erster Sonntag im Monat, was hier auf Helgoland bedeutet, dass wir den Gottesdienst mit Heilungssegen feiern. Wir machen das ja nun schon einige Jahre mit dem Heilungssegen, aber ich habe heute zum ersten Mal darauf geachtet, was das für Hände sind, die mir da entgegengestreckt werden, um mit Salböl ein Kreuzzeichen aufgemalt zu bekommen.
Eigentlich sehe ich den Menschen gerne in die Augen beim Salben. Einmal, um sie wissen zu lassen: Du bist gemeint und niemand anderes. Gott ist gerade ganz für dich da. Und auch um einen Eindruck zu bekommen, wie die Leute so drauf sind. Manche nimmt dieser Heilungssegen emotional sehr mit. Ich habe dabei schon diverse Male Tränen fließen sehen. Manchmal ist es dann gut, wenn nach dem Gottesdienst noch Gelegenheit für ein Gespräch ist. Wenn ich dann zum Schluss die Hand für den Segen auflege, mache ich fast immer die Augen zu. Warum, weiß ich gar nicht so genau. Jedenfalls habe ich mir beim Salben und Segnen noch nie die Hände der Mensch…

Noch ein Gebet

Perlen des Glaubens - MorgengebetGott: Im Namen Gottes †, der das Licht des Lebens ist, begrüße ich diesen neuen Tag.
Stille
Ich: Gott, ich danke dir für diesen Tag und nehme ihn aus deiner Hand entgegen, mit allem, was er für mich bereithält.Taufe:Lass mich auch heute spüren, dass du mir nahe bist und mich auf jedem Schritt, den ich tue, begleitest.
Stille
Wüste:Schenke mir Mut für alles, was mich herausfordert. Schenke mir Kraft für alles, was schwierig ist. Schenke mir Energie für alles, was mich ermüdet.
StilleGelassenheit: Schenke mir die Fähigkeit zur Gelassenheit in allem, was mich zu überwältigen droht. Schenke mir die Fähigkeit zur Freude über alles, was mir heute an Schönem begegnet.
StilleLiebe: Ich danke dir dafür, dass ich geliebt bin.Liebe:Ich bitte dich darum, dass ich all denen liebevoll begegne, die heute meinen Weg kreuzen oder ein Stück mitgehen durch diesen Tag.Geheimnis: Ich weiß nicht, was dieser Tag für mich bereithält: Hilf mir, all das Schwere anzunehmen.Geheimnis: 

Gebete schreiben

Ich weiß nicht, ob das Schreiben von Gebeten nun auch unbedingt zu den Aufgaben einer Pastorin oder eines Pastors gehören muss. Ich glaube, es hängt wohl davon ab, ob einem sowas liegt. Manchen liegt das überhaupt nicht und die verfahren - völlig legitimerweise, wie ich finde - nach dem Motto: Gut geklaut ist halb gebetet. Ich klaue auch - ganz oft sogar: Schon vorgefertigte Fürbitten für den Gottesdienst. Manchmal übernehme ich die so, wie sie sind. Manchmal schreibe ich sie ein bisschen um. Und ab und zu fallen mir auch ganz eigene Fürbitten ein. 
Dabei denke ich schon, dass mir das Formulieren von Gebeten eigentlich liegt. Im Grunde tue ich es gerne, aber immer nur ab und zu, weil mir oft die Zeit, Ruhe und Muße fehlen. Und weil ich es als tierisch anstrengend empfinde! Deshalb brauche ich fast immer einen ganz, ganz, ganz (!) triftigen Grund, um selber ein Gebet zu formulieren. 
Gestern fehlte mir vor dem Schlafengehen ein Gebet, in dem es um Reinigung geht. Ich habe das halbe Pasto…