Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2012 angezeigt.

Neues Votivschiff

Unser neues Votivschiff für die Kirche ist da! Ein Modell der alten "Atlantis" wird sich bald zu den anderen Votivschiffen in unserer Kirche gesellen. Heute wurde es mit der "Funny Girl" nach Helgoland gebracht. Uns wurde erzählt, dass das erste Feuerwehrauto mit diesem alten Bäderschiff nach Helgoland transportiert wurde - mit dem Original natürlich ;-)
Da war es doch äußerst passend, dass heute ein Feuerwehrauto für den Transport der "Atlantis" zur Verfügung stand. Vielen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Helgoland für die Amtshilfe!

Der Gottesdienst für die offizielle Übergabe des Votivschiffes ist übrigens für den 13. Januar geplant.








Von Bethlehem nach Helgoland

Das Friedenslicht ist da!

Adventskalenderkranz

Mein Adventskalenderkranz ist fertig und wartet auf seinen Einsatz am 1. Dezember (ja: 1. Dezember, nicht 1. Advent - Erklärung folgt). Nach viel mühsamer Arbeit, diversen Touren in den Keller (weil die Sicherung rausgeflogen war), einer zerlegten Heißklebepistole (der Grund für die rausgeflogenen Sicherungen) und überstrapazierter Hirnzellen (wie kriege ich bloß die kleinen Kerzen an den Kranz???) prangt das gute Stück nun endlich auf unserem Wohnzimmertisch.

Ich hatte beim Durchstöbern einiger immer noch nicht ausgepackter Umzugskartons meinen alten Adventskranz ausfindig gemacht und in einem akuten Anfall von Nostalgie ans Tageslicht befördert. Natürlich kamen da wieder Erinnerungen an meine Zeit auf Föhr hoch: ich hatte meine erste Heißklebepistole geschenkt bekommen (ja: genau die, die gerade den Geist aufgegeben hat!), mit der ich aber überhaupt nichts anzufangen wusste. Dann sah ich wenig später diese niedlichen Adventskränze mit Wichteln und so in einem Schaufenster, die ich m…

Martinsumzug

Wie jedes Jahr fand auch diesmal wieder auf Helgoland ein Laternenumzug zum Martinstag statt, der von beiden Kirchengemeinden (katholisch und evangelisch) organisiert wurde.

Der Umzug startete in der St. Nicolai Kirche. Bevor es losgehen konnte, mussten allerdings erst noch ein paar Lieder eingeübt werden, und zur Einführung gab es eine kleine Geschichte.

Lieder einüben

Was ist eigentlich ein Heiliger?

St. Martin und der Bettler werden vorgestellt Dann machten wir uns, bewaffnet mit vielen bunten Laternen und begleitet von Fackelträgern der Freiwilligen Feuerwehr Helgoland, auf den Weg. Das Wetter spielte auch mit: relativ wenig Wind und kein Regen - absolut untypisch für den Martinstag, wie ich mir habe sagen lassen. Da es nicht so windig war, konnten  wir einen Ausflug zum Falm wagen, und von dort die schöne Aussicht auf den beleuchteten Hafen genießen.

Bei der St. Michael Kirche angekommen, bekamen wir an einem kleinen Feuerchen die Martinsgeschichte zu hören. Anschließend ging es in…

Wer hat meine Äpfel geklaut???

Dass ich als Pastorin mit Einigem zu rechnen habe, was Privatsphäre betrifft, war mir ja schon klar. Aber dass jemand losgeht und meinen Apfelbaum plündert, während ich im Urlaub bin, ist schon der Hammer. Birnenbaum und Feigenbaum waren auch sauber abgeräumt. Also, nur fürs Protokoll: nächstes Jahr würde ich mein Obst gerne selber ernten! Und: Wer auch immer das war, hätte mir wenigstens ein Glas Apfelmus oder Birnenkompott vor die Tür stellen können!!!

Lecker!

Der Kindergarten hat ein Geschenk für die Pflegestation im Krankenhaus: von den Kindern selbst gemachte Brombeermarmelade. Die werde ich gleich überbringen.

Das kleine Lob

Diese Geschichte kam in meiner heutigen Predigt vor und ist zu schön, um sie euch vorzuenthalten:

Dünenandacht

Am Donnerstag haben wir für dieses Jahr unsere letzte Andacht auf dem Friedhof der Namenlosen drüben auf der Düne gefeiert. Vielen Dank an Susi und unsere Konfis für die Hilfe beim Glockeläuten und an Bianca für die musikalische Unterstützung!

Es ging dieses Mal um das Thema "Segen":

Das Grün der Wiesen erfreue deine Augen,
das Blau des Himmels überstrahle deinen Kummer,
die Sanftheit der kommenden Nacht mache alle dunklen Gedanken unsichtbar.
So segne dich der gütige Gott.


Viel los im Sommer

Im Gegensatz zu manchen Festlandsgemeinden fahren wir hier auf Helgoland im Sommer nicht die Rolläden runter, wie sich ein Kollege gestern ausdrückte. Es ist so viel los gewesen, dass ich ewig nicht dazu gekommen bin, an meinem Blog weiter zu schreiben. Jetzt wollte ich wenigstens ein paar Fotos von den letzen Ereignissen hier reinstellen.

Hardy Krüger veranstaltete eine Lesung auf Helgoland, und da durfte natürlich auch ein Besuch auf dem Seenotkreuzer nicht fehlen. Ich durfte als seelsorgerlicher Beistand mit, da alle doch etwas nervös waren bei so prominentem Besuch.


Bei unserem alljährlichen "Abend bei Kirchens" war ordentlich was los. Das Programm war klasse und es war schön, die Bude mal so richtigt voll zu haben.








Unser Team von "Kirche am Urlaubsort" bietet zur Zeit viele tolle Veranstaltungen an: Familienfrühstück, Insel-Entdeckertour, Gutenachtgeschichten, Familien-Bastelcafé und dieses Jahr zum ersten Mal auch Biblische Geschichten auf dem Meer. Im Börteb…

Pastor Pelle

Dass unser Pelle gerne mal den Gemeindebriefartikel übernimmt, wusste ich ja schon, aber dass ich jetzt meine Pfarrstelle mit ihm teile, ist mir neu ;-)

Urlaub

Ja: auch wir Profi-Schafe haben mal Urlaub! Ich weiss: eigentlich haetten wir den ja gar nicht noetig, wo wir doch sowieso nur Sonntags arbeiten ;-)
Aber ich will gar nicht lange ueber die Frage rumdebattieren, ob Pastorinnen Urlaub brauchen oder nicht.

Eigentlich wollte ich nur mal kurz von einer schweineg...len Bergtour berichten, die wir (Mann, Freundin, Teddybaer und ich) heute unternommen haben. Wir haben schon diverse Huettentouren unternommen, aber heute war zum ersten Mal ein Berggipfel dran. Und diese Bergbesteigung waere fast ins Wasser gefallen, oder besser in den Nebel. Jaja, ich weiss: die Hansens und das Wetter! Wenigstens handelte es sich heute morgen nicht um irgendeinen gewoehnlichen Nordsee-Nebel, sondern um den beruechtigten Tiroler Hochnebel.

Jedenfalls bin ich, wenn es ums Bergsteigen geht, eine kleine Sicherheitsfanatikerin und gehe bei unsicherem Wetter eigentlich gar nicht erst los. Der Wetterbericht verprach genau das: unsicheres Wetter. Der Nebel wuerde sich …

KV, KGR, oder was?

Mit Gründung der Nordkirche sind wir nun nicht mehr Kirchenvorstand sondern Kirchengemeinderat, ... und haben gleich neue Sitzungsmethoden eingeführt. Also ich persönlich finde ja, dass Grillwurst ab jetzt fester Bestandteil jeder Kirchengemeinderatssitzung sein sollte :-)

Dankeschön!

Da ich inzwischen weitere Bilder vom Pfingstmontag zugeschickt bekommen habe, die in meinen Blog sollen, möchte ich dies zum Anlass nehmen, mich bei allen Helferinnen und Helfern für die großartige Unterstützung zu bedanken. Es ist schon irre, wer da alles dabei war:
Ehrenamtliche Helfer der Kirchengemeinde und unseres Kindergartens "Windstärke 12", die Seenotretter, die Kurverwaltung, die Gemeinde Helgoland, das Museum Helgoland, ein helgoländer Großhändler sowie ein helgoländer Gastronom.
Und natürlich dürfen alle die nicht vergessen werden, die "mal eben" irgendwo mit angefasst haben (beim Plakate verteilen, Fotos machen, Bänke abwischen, ein Glas Wasser organisieren, Soundanlage am Laufen halten, Ballons aufpumpen, Tische und Getränkekisten schleppen, eine Genehmigung vom Luftfahrtbundesamt einholen für das Steigenlassen der Ballons, im Gottesdienst mitwirken, den Kindern beim Bemalen der Karten helfen, Handzettel falten, Stifte organisieren, und, und, und ...)…

Happy Birthday Kirche!

Wir haben am Pfingstmontag einen tollen Freiluftgottesdienst gefeiert, eine richtige Geburtstagsfeier für die Kirche, denn Pfingsten hat ja nicht nur mit der Ausgießung des Heiligen Geistes zu tun, sondern auch mit der Entstehung der christlichen Kirche. Ich bin immer noch ganz aus dem Häuschen wegen der großen Hilfsbereitschafft, die von allen Seiten kam. Wenn ihr nicht gewesen wärt, liebe Helfer und Mitwirkende, dann hätten wir das Ganze nie in der kurzen Zeit auf die Beine stellen können. Vielen lieben Dank!!!

Hier ein paar Impressionen:


 Handwagen und "Hackenporsche" sind gepackt mit den Utensilien, die noch aufs Unterland müssen zum Museumshof

 Der Altartisch steht

 Der Posaunenchor spielt sich warm

Frau Pastorin ist inzwischen auch umgezogen

Na, da ist doch schon eine Menge Leute erschienen, aber wo sind die Kinder??? Schließlich ist es doch ein Familiengottesdienst!

Da sind sie!

Zur Kinderpredigt bekamen auch die Erwachsenen Luftballons.


Nun müssen nur noch die G…